Katalog zur Ausstellung

Katalog zur Ausstellung

 

 

Darshan
Blickkontakte mit indischen Göttern. Die ländliche und tribale Tradition

 

 

von Cornelia Mallebrein; mit Beiträgen von Wibke Lobo

 

Band NF 67. Abt. Süd- und Südostasien der Reihe "Veröffentlichungen des Ethnologischen Museums Berlin"
Staatliche Museen zu Berlin, 1998
96 Seiten, broschiert
103 Abb., überwiegend in Farbe, 1 Karte

 

DARSHAN - Blickkontakte mit indischen Göttern

 

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, in dem vornehmlich hinduistische Götterfiguren von dörflichen Schreinen und häuslichen Altären abgebildet und besprochen werden. Darshan (wörtlich aus dem Sanskrit: Sehen, sich ein Bild machen) ist eines der wichtigsten Rituale im täglich praktizierten Hinduismus. Während die Buchreligionen Judaismus, Christentum und Islam das Hören des Gotteswortes in den Vordergrund stellen, geht es im Hinduismus primär um das Erschauen der Gottheit in ihrem Bildnis. Die großen, weit geöffneten Augen der Götter sind ein Zeichen für ihre visuelle Kommunikation mit den Gläubigen, die ihrerseits ihre Augen auf die Götter richten, um im Blickkontakt mit ihnen die göttliche Energie zu spüren und sich ihres Wohlwollens zu vergewissern.
Da aber ein konkretes Bildnis nie alle Aspekte eines Gottes wiedergeben kann, wird ihre umfassende Qualität häufig von einem Stein symbolisiert. Deshalb heißt es in Indien: Das beste Götterbild ist ein einfacher, unbearbeiteter Stein. Das Nebeneinander von bildhaften und abstrakten Götterdarstellungen hat in Indien eine Jahrtausende alte Tradition.
Regional sind die vorwiegend aus Gelbguss hergestellten Objekte dem zentralen und östlichen Indien zuzuordnen. Die meisten stammen aus dem 19. Jahrhundert. Neben den volksreligiösen Aspekten des Hinduismus spiegeln sie die religiösen Vorstellungen von Adivasis (Ureinwohnern) wider. Die seltenen Figuren der Kondh in Orissa sind ganz neu zu entdecken. Ihr hohes Maß an Stilisierung und Abstraktion kommt dem westlichen, an der Kunst der Moderne geschulten Blick entgegen.
Eindrucksvolle Fotos (Cornelia Mallebrein) von Ritualen aus verschieden Regionen Indiens vermitteln ein lebendiges Bild der religiösen Praxis.

 

Dieser Titel ist exklusiv in den Museumshops der Staatlichen Museen zu Berlin erhältlich.

Zu beziehen über: Ethnologisches Museum Berlin

 
  © 2006 Mallebrein.com
  Website Designed by Bloochip and Powered by Web-CMS
 

Home Contact Sitemap