DIE ANDEREN GÖTTER
 
Unbekannte Volks- und Stammesbronzen aus Indien

 
18. Februar – 31. Mai 1995
 
 

Rundmaske von Gott Shiva mit Schlange, Karnataka/Maharashtra, 18./19. Jh.

 

Japanisches Palais in Dresden

 
 
Staatliches Museum für Völkerkunde Dresden
 
Japanisches Palais
Palaisplatz 11
01097 Dresden
 
 
 
 
 
Zur Ausstellung
Die mehr als 800 Objekte umfassende Ausstellung wurde im Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde in Köln konzipiert und dort mit großem Erfolg von September 1993 bis Juli 1994 gezeigt.
Indischen Volks- und Stammesbronzen eine Ausstellung zu widmen ist neuartig und ungewöhnlich, denn es handelt sich um einen weitgehend unerforschten Teilbereich indischer Kunst.
Die Ausstellung möchte den Besucher einführen in die geheimnisvolle Welt der „Anderen Götter“, der unbekannten Gottheiten des dörflichen Indiens und der in Rückzugsgebieten lebenden Stammesgruppen vorwiegend Mittelindiens. In den vielfach abstrakt-stilisierten Darstellungen spiegeln sich in expressiver und kraftvoller Weise lokale Mythen und Legenden über Familien-, Dorf- und Stammesgottheiten wider. Die Gottheiten werden im häuslichen Schrein verehrt, dort mit Nahrung versorgt und liebevoll mit Blumen geschmückt. Die Stammesgruppen bewahren ihre Götterdarstellungen, dem Blicke Fremder unzugänglich, in Körben oder Tontöpfen auf, und nur wenige Male im Jahr wird ihre Kraft in einer Zeremonie erweckt.
Eine Fotodokumentation und eine Videoschau geben einen lebendigen Eindruck der rituellen Verwendung dieser Bronzen und ihres Stellenwerts im Leben der Menschen.
Wirklichkeitsnah wiedergegebene Hausschreine lassen den Besucher eintauchen in die fremde Welt der „Anderen Götter“ Indiens.
 
 
 
  © 2006 Mallebrein.com
  Website Designed by Bloochip and Powered by Web-CMS
 

Home Contact Sitemap